Programm

Demnächst

Datum/Zeit Veranstaltung
1. August 2021
18:00 - 19:30
Zazen (Zen-Meditation) am Sonntag
Online,

Solange die Hygienebeschränkungen wegen Covid-19 bestehen, finden alle Veranstaltungen online statt

Meditation

Zazen

Regelmäßiges Zazen (Zen-Meditation) im Zen-Zentrum Düsseldorf und im Online Zendo:

  • jeden Dienstag von 05:30 Uhr bis 06:30 Uhr Meditation (Zazen)
  • jeden Mittwoch von 19:30 Uhr bis 21:15 Uhr Meditation (Zazen)
  • jeden Freitag von 05:30 Uhr bis 06:30 Uhr Meditation (Zazen)
  • jeden Sonntag von 18:00 Uhr bis 19:45 Uhr Meditation (Zazen)
  • jeden ersten Sonntag im Monat bietet unser Mitglied Gabriele ein Sharing in der letzten Periode an.

Der Ablauf der abendlichen Zen-Meditation beinhaltet drei etwa 30-minütige Perioden Zazen (Sitz-Meditation), dazwischen Kinhin (Geh-Meditation) und zum Abschluss eine Kurzrezitation („Four Vows“) sowie drei volle Verbeugungen. Wir bitten je Teilnehmer um eine Spende von 5 Euro pro Abend. Bei Vereinsmitgliedern entfällt dieser Betrag.

Bitte nehmen Sie vor Ihrem ersten Besuch Kontakt mit uns auf. 
Nach Absprache bieten wir Ihnen gerne 90 Minuten Einführung an, oder alternativ eine Kurzeinweisung, wenn Sie schon über Erfahrung in Zen-Meditation in einer Gruppe verfügen.

Programm Kategorie

Nächstes Zazen:

Datum/Zeit Veranstaltung
1. August 2021
18:00 - 19:30
Zazen (Zen-Meditation) am Sonntag
Online,

Anfangen

Einführungen

Wenn man anfängt, sich für Zen und Meditation zu interessieren, fängt auch die Verwirrung an: „Wie sitze ich richtig?“, „Mein Atem stockt: was mache ich nun?“, oder: „Meine Gedanken laufen heiß: und nun?“ …
Allen diesen Fragen – und allen anderen – geben unsere Instruktoren Raum. Wir klären Mißverständnisse, geben einen Überblick über Geschichte und Technik. Wir ermutigen zur Praxis, sei es in unserer Gemeinschaft, alleine oder auch ganz woanders.

Herzlich willkommen am Anfang!

Programm Kategorie

Nächster Einführungskurs:

Keine Veranstaltungen

Zazen & Dharma

Zen Unterricht

Das Dharma-Rad drehen: Regelmäßiger Unterricht (Dharma-Unterweisungen) im Zen-Zentrum Düsseldorf und im Online Zendo:

  • jeden ersten Mittwoch des Monats von 19:30 Uhr bis 21:15 Uhr
  • jeden dritten Sonntag des Monats von 18:00 Uhr bis 19:45 Uhr

Regelmäßig zweimal im Monat steht uns unser Zenlehrer Jikishin Sensei, für Zen Unterricht in Düsseldorf zur Verfügung. An diesen Abenden sitzen wir eine Periode gemeinsam Zazen. Anschließend folgt eine Dharma-Unterweisung (Vortrag) sowie die Möglichkeit, Fragen zur eigenen Praxis im Kontext der Zen-buddhistischen Lehre zu stellen.

Programm Kategorie

Nächster Unterricht:

Keine Veranstaltungen

Zentraining

Zentag | Zazenkai

Ein Zazenkai ist ein Tag besonders intensiver Praxis und Gemeinsamkeit.

Seit dem Jahr 2000 ist es für Kanzeon Sangha unterstützende Tradition, dass zweimal jährlich im März und im Oktober Zen-Tage (Zazenkais) mit Tenkei Coppens Roshi und seinem Nachfolger Hans Daishin Fischer Sensei in Düsseldorf veranstaltet werden können.

Auch unser Residenz-Lehrer Jikishin Sensei steht in Zukunft für Zazenkais zur Verfügung.

Diese besonderen Tage verbringen wir gemeinsam mit Zazen und Kinhin (Sitz- und Gehmeditation), Textstudium und Austausch.

Programm Kategorie

Nächster Zazenkai:

Keine Veranstaltungen

Zentraining

Sesshin | Praxistage

Ein Sesshin ist eine Zeit (meist 3 bis 7 Tage) mit konzentrierter Zen-Meditation. Es findet in einem Zen-Kloster oder Trainings-Zentrum statt, wobei bedeutend intensiver Zazen praktiziert wird als in der täglichen Zen-Praxis. Das Programm eines Sesshins bietet häufige Meditationsperioden, tägliche Zeremonien und Sutren-Rezitation, Koan-Praxis, Dokusan (das persönliche Gespräch mit dem Lehrer) und Vortrag des Lehrers. Oft werden die Mahlzeiten ebenfalls in der Zazen-Haltung während des Sesshin eingenommen. Meistens wird ein Sesshin im Schweigen verbracht.

Eine Tradition bei Kanzeon Sangha Deutschland ist in Düsseldorf das Equivalent zum Sesshin:

Die Praxistage.

Die Zeit, die wir jetzt haben, ist sehr kostbar! Eine Arbeitswoche lang teilen wir unsere Praxis im Alltag miteinander: Unser gewöhnlicher Tag als Laboratorium.
Es soll sich niemand Urlaub nehmen müssen, sondern wir wollen die Arbeitszeit und die Zeit mit der Familie und Freunden als Praxiszeit verstehen lernen.
Wir möchten jeden Morgen vor der Arbeit und am Abend gemeinsam praktizieren.
Diese Zeiten bilden den zeitlichen Rahmen, der nach Bedarf der Gruppe mit unterschiedlichen Inhalten gefüllt wird; der Stundenplan wird jedem Teilnehmer die Möglichkeit geben, nach seinen individuellen Umständen zu kommen.
Wir werden üben, die Praxis in unser Berufs- und Familienleben hineinzutragen. Beim gemeinsamen Zazen, Übungen, Essen und Gesprächen werden wir mehr über Sangha und unsere Buddhapraxis lernen.

Programm Kategorie

Nächstes Sesshin:

Keine Veranstaltungen

Zentradition

Zeremonie

Ein zentraler Teil der zenbuddhistischen Tradition ist die Zeremonie. Der Offiziant verbindet die Teilnehmer mit der Traditionslinie – und alle Teilnehmer gemeinsam – als ein Körper und ein Geist – führen die Zeremonie auf. Diese Gemeinsamkeit wirkt heilsam, wie auch der lateinische Wortstamm cura (Heilung) für das Wort caerimonia nahelegt.

Zeremonien sind zum Beispiel:

– Morgenservice,
– Mittagsservice,
– Abendservice.
– Gedächtnisfeier (Memorial),
– Trauerfeier,
– Hochzeitsfeier,
– Fusatsu,
– Jukai,
– Shukke Tokudo
– …

Jikishin Sensei steht als Linienhalter für alle Arten von Zeremonien zur Verfügung. Es ist geplant, einige Zeremonien regelmäßig zu halten; andere werden spontan abgehalten – zum Beispiel als „Fürbitten“ in Notfällen oder kurzfristig bei Todesfällen.

Programm Kategorie

Nächste Zeremonie:

Keine Veranstaltungen

Informationen

Newsletter

Möchten Sie über unsere Veranstaltungen auf dem Laufenden gehalten werden? Dann melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

Newsletter

Suche

[ss360-form][ss360-searchbox][ss360-searchbutton][/ss360-form]

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Nachricht und bemühen uns, so schnell wie möglich zu antworten!

Übersetzen

QR Code: Scanne mich!